Angelreise nach Norwegen im Juli 2020

Norwegen im Juli 2020,

Insel Smöla in dem kleinen Fischerdörfchen Veiholmen, nördlichster Teil der Insel direkt am Atlantik.

Wir zeigen euch wieder spannende Erlebnisse beim Angeln auf Dorsch, Seelachs, Pollack, Rotbarsch,

Schellfisch, Leng und Lumb. Heilbutt war leider nicht in unserer Fischkiste und gehört ohnehin zu den Zufallsfängen in Mittelnorwegen. Aber, wir haben in den vielen zurückliegenden Jahren immer wieder 1-2 Butts/ Tour gedrillt, der bisher größte vor 3 Jahren wog 69 kg mit einer Länge von 158.

Ein nicht so üblicher Fang von Anglern in diesen Breitengraden.

Auf dieser Tour überraschten uns große Schellfische besonders sowie der Zufallsfang eines Leng-Fisches von 20 kg und der stattlichen Länge von 155 cm. Dorsch und Pollack hatten Masse zwischen 65 und 80 cm. Am Ende der Tour angelten wir nochmals auf Rotbarsch. Die Fische haben im Schnitt 1,5 kg und regelmäßig fangen wir Exemplare jenseits der 2,0 kg-Grenze. Das ist schon ziemlich spektakulär, wenn man bedenkt, dass die Top-Gebiete ca. 1500 km weiter nördlich liegen.

Die Besonderheit an diesem letzten Tag waren große Seelachse zwischen 80 – 90 cm, die unsere

Rotbarsch-Anbissstellen heftigst attackierten.

Übrigens den 20 kg – Leng habe ich für Dietmar filetiert. Diese Arbeit und alles was hier aufgeschrieben ist, könnt ihr auf unseren Videos/Bildern sehen.

Petri Geheul!, Wolle von der Angelagentur Landerer in Fürstenwalde



Anruf
Infos